Deine Concierges bedanken sich herzlich für dein charmantes Empfehlen

Das Mount Lavinia hat einen ganz besonderen Charme am Jakobsplatz. Sobald man die Räumlichkeiten betritt, erlebt man das besondere Flair des Restaurants. Die durchdachte Innenausstattung mitsamt der klaren räumlichen Aufteilung schaffen eine angenehme Harmonie. Feng Shui at its best. Die selbst entworfenen Gemälde von Herrn Samson geben dem Restaurant eine weitere sehr individuelle Note.

4,4 Sterne – 93 Google-Rezensionen – Kompliment an die Küche

Zusammen mit Frau Reimer durfte ich die köstliche ayurvedische Küche des Mount Lavinia genießen. Wir erhielten als Vorspeise eine Spinatsuppe mit Kokoscreme und einen Mangosalat mit toskanischem Basilikum mit einer sehr intensiven aber nicht aufdringlichen Stärke.

Restaurant Mount Lavinia ayurvedisch ceylonesisch Fen Shui Shane Samson Suppe Spinatsuppe

Restaurant Mount Lavinia ayurvedisch ceylonesisch Fen Shui Shane Samson Mango Salat

Als Hauptspeisen erhielten wir einen ebenfalls sehr geschmacksintensiven Schwertfisch aus Sri Lanka mit rotem Reis und ein köstliches Känguru mit Basmatireis, welcher in eigens hergestellter „Ghee“-Brühe mit Cardamon, Zimt und Nelken aufgebraten wurde. Das Känguru empfinde ich persönlich als Highlight; ich habe tatsächlich nie ein derart Geschmackseigenes gegessen.

Restaurant Mount Lavinia ayurvedisch ceylonesisch Fen Shui Shane Samson Hauptgericht Fleisch

Restaurant Mount Lavinia ayurvedisch ceylonesisch Fen Shui Shane Samson Reis Kanguru Fleisch

Die Küche des Mount Lavinia ist eine Erfahrung für sich. Die auf den Punkt zubereiteten Speisen sind auch durch die interessante Kombination asiatischer Gewürze ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Wir werden diese Köstlichkeiten mit Sicherheit bald wieder genießen. Ein großes Lob von uns Concierge´s.

Restaurant Mount Lavinia ayurvedisch ceylonesisch Fen Shui Shane Samson Vorspeise

Daniel Bendoraitis: Herr Samson, wie würden sie sich selbst beschreiben?

Shane Samson: Ich bin von Beruf her eigentlich Dolmetscher und Künstler. Mit meinem Restaurant habe ich mir das Ziel gesetzt die ceylonesische Küche den Deutschen nahezubringen.

Daniel Bendoraitis: Wie würden sie das Mount Lavinia beschreiben?

Shane Samson: Das Mount Lavinia ist stilvoll und phantasievoll. Das versuche ich durch meine eigenen Bilder noch zu untermauern. Es ist das erste ceylonesische Restaurant Deuschlands.

Daniel Bendoraitis: Seit wann existiert das Mount Lavinia?

Shane Samson: Ich habe das Mount Lavinia 1987 gegründet. Seitdem besuchen uns auch immer mehr Deutsche.

Daniel Bendoraitis: Welches Klientel besucht sie?

Shane Samson: Das ist schwierig zu beantworten. Denn 1987 bis 1991 war das ganz anders orientiert. Wir haben das Mount Lavinia zum Beispiel schon damals als Nichtraucher-Restaurant inseriert. Auch waren die Nürnberger damals noch ziemlich konventionell. Heute besuchen uns immer mehr Deutsche und fühlen sich hier zunehmend wohler.

Insgesamt ist das Publikum sehr unterschiedlich. Grundlegend würde ich aber sagen aus der Mittelklasse, gut situierte und gebildete Menschen.

Der traditionelle Franke kommt aber bis heute nicht hier her.

Daniel Bendoraitis: Was sind ihre Visionen für die Zukunft von ihrem Restaurant?

Shane Samson: Ich bin sehr traditionell und davon überzeugt was zu tun ist. Es soll genau so bleiben wie es jetzt ist.

Daniel Bendoraitis: Herr Samson, vielen Dank für Ihre Gastfreundschaft. Wir haben Ihre Speisen und Ihr Ambiente sehr genossen.

Restaurant Mount Lavinia ayurvedisch ceylonesisch Fen Shui Shane Samson Maske Deko    Restaurant Mount Lavinia ayurvedisch ceylonesisch Fen Shui Shane Samson Eingang Empfang

Diese Empfehlung wurde von EnergyConcierge (Daniel Bendoraitis) geschrieben