🙂 Datenschutzinformation - Ein herzliches Dankeschön für dein charmantes Empfehlen - Bei Verwendung werden Daten an Socials weitergegeben. Wenn du dieses nicht wünscht - Socials ausloggen. Zur Information unserer Partner betten wir Socials ein. Auch werden die Socials Daten empfangen wenn du unseren Blog liest. Siehe Datenschutz DSGVO [Werbung]

In der Rubrik StyleConcierge, geschrieben von Uygar Nar, zeigt er dir deinen Personal-Style, die Trends und den Look mit kreativen Ideen. Als erfahrener Rockmusiker, Stylist und Beobachter der Mode-Trends berät er dich und deine Freunde. Mach dein Style – an der Seite dein StyleConcierge.

uygar.nar@e-concierge.de

Shop Style Concierge Uygar Nar e-concierge Blog Partner Berlin

Ich soll was machen?.. Achso.. mich vorstellen. Ja gut dann fang ich damit mal an.. hm.. ja ..!?

So oder so ähnlich geht’s mir gerade, denn was ich noch nie mochte waren Bewerbungsgespräche á la carte und nach Regeln tanzen erst recht nicht. Und ein bisschen ist das ja schon gerade so.. 😉 Aber nun gut..

Schon früh war ich meinem eigenem Gusto verpflichtet gewesen und bin auch diesem immer noch treu. Man hat hier und da mal angeeckt oder auch neue Sichtweisen akzeptieren müssen. Mit meinen mittlerweile 34 Jahren, Imigrationshintergrund, zehn Jahre Rockmusikerdasein und Abitur widerwillen, kann ich glücklicherweise auf so Einiges und sehr bewegtes zurückblicken.

Bereits von Kindes an, irgendwie selbstständig und autodidaktisch veranlagt, ebenso manchmal auch planlos durchs leben gestolpert, hat es viele u.a. auch modische Eindrücke bei mir hinterlassen. Es gibt sicherlich bei Jedem das Ein oder Andere modisch begangene Faupax und nur zu gut, dass das derweilen so lange zurück liegt, dass wir es unter Jugendsünden verbannen dürfen. Habe ich doch als Junge mit 12 Jahren noch an den Hip Hop Style geglaubt, sowar ich mit 15 bereits auf dem besten Wege den Hardcore-Look als die große Leidenschaft anzusehen. Zum Glück habe ich mich dann doch besonnen und meiner Mutter, ab ca. einem Alter von 18 Jahren, klamottentechnisch nicht mehr den letzten Nerv geraubt. Nun, ich denke, diese Mode-Odysee ist noch nicht vorüber, wird jeden von uns auch bis zum Tod begleiten und das ist ja auch das spannende dabei.

Mode entwickelt sich ständig, denn sie hat die Kraft uns zu schockieren, begeistern und zu berühren. Sie ist allgegenwärtig und nicht mehr wegzudenken. Ein essentielles Gut der Gesellschaft. Wie heißt es so schön “Kleider machen Leute” und umgekehrt. Ich habe meinen Style vielleicht schon gefunden, hmm… vielleicht auch nicht? Ich lasse mich in diesem Punkt gerne noch inspirieren. Ich erinner mich, dass ich früher z.b. paradoxerweise…eine Art “Hemden-Gegner” war, mittlerweile aber gerne Hemden trage, geschweige denn diese sogar selber designe und produziere. Wer hätte das gedacht? Also ich nicht… und meine Eltern und Freunde?…tja…die auch nicht!

Ich denke, dass im Punkto Style vieles gesagt und revidiert werden kann, ja teilweise sogar auch muss. Denn es gibt nichts schlimmeres als zurückzublicken und festzustellen, man sieht so aus wie vor zehn Jahren.. Oh mein Gott, ist das nicht schrecklich? Ich frage mich dann immer was mit diesen Menschen bloß passiert ist, dass diese die Realität so ignorieren? Und dann frage ich  mich auch, wie machen die das? Denn ich würde auch gerne so einiges ausblenden können und nicht mehr darauf reagieren… ja wirklich. Aber andererseits ist gerade aus dieser Sichtweise, dem ständigen suchen und erfassen von Neuem der Wunsch herangewachsen ein eigenes Mode-Label zu gründen. Naja, und wie ich so eben bin. Ich habs dann einfach mal gemacht. Dies ist auch eine meiner Stärken, die mir bisher so einige Türen im Leben geöffnet hat. Nicht quatschen, einfach machen. Punkt. Nicht auf durchzug schalten, sondern auch mal alles revidieren und kritisch beurteilen. Das ist zwar anstrengend aber notwendig. Denn nur, wenn man sich ständig eicht, die Entwicklung verfolgt, sich selbst prüft und neutral beurteilt ensteht eine Entwicklung. Denn unsere Triebfeder im Leben sollte nicht aus Konsum und Fortpflanzung bestehen, so wie es manche gerne sehen mögen, sondern auch die Vergangenheit muss sensibel mit der Gegenwart verglichen werden, um so Fehler in Zukunft zu vermeiden aber auch Gutes wieder aufleben lassen zu können.

Mehr Kunst, Mode und Musik dürfte hier nicht fehl am Platz sein. Und wie sagte es bereits Grönemeyer in einem seiner Songs?

“Stillstand ist der Tod, geht voran, bleibt alles anders ”

Ich bin idealistisch als auch realistisch zu gleich veranlagt, optimistisch und ehrgeizig, hart im nehmen aber auch im austeilen. Bin mir für keinen Joke zu schade aber urteile auch sofort bei falschen Tönen.

Ich kann polarisieren aber auch Einen was entzweit war… ich bin unhaltsam auf der Suche, strebsam und wissbegierig, mein Glas ist immer halb voll und genug ist stets zu wenig.

Diese Ansprüche stelle ich an mich selbst, erwarte viel und lasse mich manchmal auch gerne treiben.. so kann doch vieles was gegensätzlich ist dennoch geschmeidig zusammen passen und uns Alle glücklich machen.

Bei Fragen zu Style und Look, kreativen Ideen und unternehmerischen Wagnissen als auch Herausforderungen, werde ich Euch gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ehrlichkeit und auch Sympathie werden bei mir groß geschrieben und ich hoffe Euch mit meinem Charakter stets zu bereichern. Und wer mehr wissen will, der sollte mich doch einfach fragen 😉 

Ich hoffe hier im e-concierge Netzwerk natürlich eine Association zu finden, die mir Gehör schenkt aber auch etwas abverlangt. Dieses mittlerweile große und organisch gewachsene Netzwerk ist eine hervorragende Sache mit Weitblick und Charme. Ich möchte dies nutzen, fördern und bereichern, denn nicht alles was globalisiert wird ist zugleich schlecht. Nein, hier ist es genau das gegenteil. Hier passiert das was im Grunde dem Kindsein und dem menschlichem Herzen entspricht. Menschen suchen und treffen mit positiven Absichten auf einander, unabhängig des Glaubens und der Herkunft. Ist das nicht wunderbar?

Euer StyleConcierge Uygar Nar