Deine Concierges bedanken sich herzlich für dein charmantes Empfehlen

Kompliment zum Geburtstag und Jubiläum. Eine Herausforderung und Meisterleistung. Mit tollen Teams kreieren Clubs in Berlin unser Nightlife. Vor 15 Jahren durfte ich in der Ambersuite anlässlich des Openings erscheinen. So auch vor 3 Jahren in den Club BRICKS.

BRICKS 3 Jahre Geburtstag Jubilaeum Alexander Melenedez Gerry Concierge Club Empfehlung IMG_5089

Club Manager BRICKS Berlin Alexander Melendez

Berliner Clubs mit eigenen starken Konzepten. Unterschiedlich gestylte Locations und Musik-Angebote. Hier fühlt sich der Berliner unterschiedlichem Geschmackes super wohl. Das zeigen die Besucherzahlen. Berliner, Neu-Berliner und Gäste strömen jedes Wochenende ins Nightlife und die Clubs.

Hier gehts weiter zur Galerie und wundervollen Gästen des Clubs im Hilton Hotel Berlin

Auch profitieren die Locations von vielen geplanten Events. Sonntag bis Donnerstag richten zahlreiche Eventagenturen sowie Unternehmen ihre Veranstaltungen aus. Damit kann sich der Gastronom sehr gut mit Aufträgen ausstatten.

15 Jahre Ambersuite Clubbing fein Ausgehen schick Ballroom DJ Tommy

DJ Tommy im Ballroom des Clubs im Süden.

“15 Jahre Schick ausgehen. Concierge AmberSuite 15th Anniversary Amber Suite Berlin Ambersuite, Schick Ausgehen in Berlin Carsten Bülow (Dj Size)DJ SIZE Deejay MiBA Mr. Nice Guy – Dankeschön für die charmante Einladung Jason Nowy”

Geburtstag und Jubiläum – Ambersuite 15 Jahre – BRICKS 3 Jahre – Gratulation

Über meinen Blog durfte ich seit Jahren Empfehlungen aussprechen. Der Concierge kennt nicht nur die Location – er beobachtet den Service sowie Ausführungen von Events. Wie steht das Team zusammen. Jubiläen der eigenen Locations bieten einen sehr guten Einblick in die Arbeit aller Mitarbeiter. Wie kreativ ist das Management. Wie geht es mit Fehlern um. Glaubt mir – Events sind der Nährboden von Dingen die nicht funktionieren.

Fehlerchen – wie gehen wir am Veranstaltungsabend damit um. Ruhe und Übersicht bewahren. Reagieren und die Show weitermachen. Foupax´s gehören einfach dazu (bei jedem Event) und seit getrost, der Gast sieht in der Regel keine Fehler. Er achtet auf sich und die Erlebnisse. Wie bei einem Versprecher in einer Rede – einfach weitermachen und der weitere Verlauf lässt es vergessen.

Plane gern mit euch eure Veranstaltung – der Concierge Gerry “bloggt” über eure Stars – DJs, Barkeeper, Livesinger und euer Service. Auch die heimlichen Stars – die People-Pic Fotografen. Sie machen unsere Veranstaltungen bunt für unsere Timelines.

Gute geplant vs. HipHop – In Good old Germany hat sich ein kleiner Musikanteil der Vereinigten Staaten mega verbreitet. HipHop – Black Music – RnB – in der restlichen Welt nur ein kleiner Anteil der vielen Musikrichtungen. Bei den jungen Fans in Deutschland angesagt. Electro Music verdrängt. Radikal und extrem. Eröffnet ein neuer Club in Berlin – kannst du von ausgehen: HipHop. Auch der Freitag hat sich als HipHop-Tag etabliert. Es entspricht eigentlich dem Metropolen-Style. In Grossstädten wird gern HipHop gehört. Kann ich als Concierge sehr wohl empfehlen.

In vielen Gesprächen höre ich für und wider. Oft kommt die Frage, wo kann man hin gehen ohne Hardcore HipHop. Werden die Charts gespielt – Rock, Pop und House – sind viele auf der Tanzfläche. Wird nach 2-3 Std. Musik-Programm HipHop Black Music eingespielt, wird fasst gejubelt. Ein Phänomen. Passt auch – 2-4 Titel und alles wackelt.

So sind die Location Inhaber und das Event Management gefragt. Auch gegen den Trend schwimmen? Umsatz verlieren? Nicht in die HipHop Szene eingliedern. Ich bin gespannt wie die Club Szene ihre Entwicklung weiter vollzieht. Sogar von einem Clubsterben ist die Rede. Das ist der normale Werdegang. In der Regel sind Manager und Inhaber der klassischen Clubs in Berlin lange Jahre dabei. Sie müssen sich immer wieder neu erfinden. Das klappt bei einigen – bei einigen halt nicht.

Wie veränderte sich Berlin?

In den letzten 10 Jahren veränderte sich Berlin – Prognosen und Trends wurden viel diskutiert. Allerdings veränderte sich mein Berlin in den vergangenen 2-3 Jahren extrem. Neuberliner und Wachstum gaben Gastronomen eine Maga-Chance – Geld verdienen. Sehr verdient. Jetzt heisst es aufpassen für die Alteingesessenen. Auch das “Weggehverhalten” verändert sich. Zur gefühlten Verdrängung der Berliner kommt der Stil der NeuBerliner hinzu. Wie genossen sie in Vergangenheit in ihrer Heimat ihr Nightlife? Berliner haben die Eigenschaft grösstenteils alles aus ihrem Bulettenhorizont zu sehen. So auch die Macher. Kann natürlich Stilvorgebend sein. Hat auch etwas positives.

Keiner geht ihn – das ist eine Erfahrung, welche Berliner Macher erleben müssen. Das hat Gründe. Rückgang der Partywütigen. Junge Damen und Herren bis 27 werden dazu keinen Abbruch geben. In den Jahren wird immer Party gemacht. Die Regel: HipHop. Was passiert mit den Damen und Herren ab 27. “Ausgetobt” was für ein blödes Wort. Antiquiert. Es wurde Erlebt und mit vielen tollen Ereignissen. So gönne ich es jedem Einzelnen. Von ganzem Herzen.

Was dann – wie geht Frau Mann weg? Vor 10 Jahren begann das grosse Kneipensterben – Schultheiss und die B.Z. wollten mit viel Aufwand – mit Preisverleihungen entgegen wirken. Klar der Umsatz schwindet. Es war besiegelt. Vor Jahren sprach ich von einem temporären Effekt. Warum? Berliner, Neuberliner und ihre Gäste wollen den Abend geniessen. Mit Freunden und “Neue” kennenlernen. Frage: Was gibts dann? Gehen die Nightlife-Fans in die vorhandenen Locations?

Ich sagte einfach frech und gerade raus – die Kneipenkultur wird durch neue Bars wundervoll ersetzt. Auch die Berliner Eck-Kneipen fanden in jungen Inhabern neue Macher. Sie “revivalten” die gute alte Eckkneipe – im Vintage-Style. Es entstanden unscheinbar und ohne viel Marketing neue Bars. Der neue Weggehtrend – welcher eigentlich in Berlin nicht neu ist. Kleine Locations. Megavoll – zum drängeln und schwitzen. Das mochte der Berliner sowieso schon immer.

Nicht wundern – machen. Das können die Berliner NightLifeArchitekten. Sie sind die Botschafter unserer Erlebnisse. Immer eine kleine Geschichte – jeder Abend oder auch die ganze Nacht.

Euer Concierge Gerry