🙂 Datenschutzinformation - Ein herzliches Dankeschön für dein charmantes Empfehlen - Bei Verwendung werden Daten an Socials weitergegeben. Wenn du dieses nicht wünscht - Socials ausloggen. Zur Information unserer Partner betten wir Socials ein. Auch werden die Socials Daten empfangen wenn du unseren Blog liest. Siehe Datenschutz DSGVO [Werbung]

Arzthelferin/Arzthelfer – die gute Seele einer gut organisierten Praxis. In Deutschland insbesondere Berlin werden Türkisch- und Arabisch-Kenntnisse von Arbeitgebern gern gewünscht. Im Wedding befindet sich das neue Diagnostik-Zentrum Nuklear-Medizin Berlin.

Rezeption-Empfang-AnthroNUK-Schilddruese-RFA-Nuklearmedizin-minimalinvasiv-Praxis-Arzt-Helfer-Helferin-Berlin-Story-Blog

Wir durften alle schon einmal einen gewollten oder ungewollten Arztbesuch wahrnehmen. Abgesehen des Alters und Grundes erscheinen wir nach Terminabsprache in der Praxis. Uns kommt die angenehme Stimme der Dame oder des Herren bekannt vor. Am Telefon stimmten wir einen Termin ab. Nun sehen wir unsere*n Arzthelferin/Arzthelfer live. 

Nach einer freundlichen Begrüssung und der Beantwortung des Anliegens unseres Besuches übergeben wir unsere „Krankenkassenkarte“ – eine Pflichtveranstaltung, welche eine Arzthelferin geschickt „abfedert“. Diese Vorschriften erleichtern keinen freundlichen Umgang. Alles streng nach Vorschrift. 

Bewerbung zur Arzthelferin/Arzthelfer Interview zur MFA Medizinischer FachangestellterTermin vereinbaren: +49 30 4548850 oder info@anthronuk.de

Jetzt kommt es auf die gute Seele der Praxis an. Sie ist die erste Anlaufstation. Hier entscheidet sich schon einmal das Wohlfühlen des Aufenthaltes. Noch dazu kommt: Als Patient haben wir in der Regel keinen „schönen“ Grund. Wir haben ein Problem. Sogar Schmerzen. Das nimmt uns unsere Arzthelferin nicht übel. Unser erstes ernstes Gespräch. Wir merken, sie kann sich zusätzlich den strukturierten Vorschriften sehr gut einfühlen. Ihr Einfühlungsvermögen (Empathie) beeindruckt uns.

Sie weiss und kann alles – was zu dem Termin mit dem Arzt notwendig ist. Professionell im Umgang unserer Sorgen und Bedürfnisse. Bewundere ihre Belastbarkeit – ich bin ja nicht der Einzige, welcher zum Doktor möchte. Sie bringt eine tolle Ruhe in unsere Aufgeregtheit. 

Sie/er ist seit den Morgenstunden unterwegs. Viele haben eine Familie – die heisst es erst einmal zu versorgen. Sind die Kinder in der Schule gehts zum Arbeitsplatz. Oft als erstes in der Praxis. Es gilt viel vorzubereiten. Wenn wir Patienten erscheinen haben die Damen und Herren schon fasst einen ganzen Arbeitstag absolviert.

Erholung Arzthelfer Arzthelferinnen AnthroNUK-Schilddruese-RFA-Nuklearmedizin-minimalinvasiv-Praxis-Arzt-Helfer-Helferin-Berlin-Story-Hof-Garten-Blog

Genuss für die Seele und nach konzentrierten Arbeitsstunden einer engagierten Arzthelferin – Pause im wunderschönen Hofgarten des “Paul-Gerhardt-Stift”.

Jetzt kommen noch viele organisatorische Aufgaben hinzu. Verschwiegenheit, Loyalität und gewissenhaftes Arbeiten – kleine Fehler bedeuten grosse Unstimmigkeiten. Negativer natürlich. Die Kettenreaktion ist das tragische an den Fehlern. Wissen wir – kleine Ursachen grosse Wirkung.

Dann kommen wir zum Gespräch mit unserem Arzt. Terminabsprache ist natürlich hoffnungslos überzogen. Wieder mal eine 25 Min. drüber. Auch das meistert sie grandios. Immer mal zwischendurch fragt sie ob alles in Ordnung? Eigentlich eine Entschuldigung – wissen wir ja Berliner. „Nich jemeckert is Lob jenuch…“ Das finden wir charmant und sind innerlich entzückt.

Welche Aufgaben sie gerade erledigen – ich fühle mich bei den Damen und Herren immer gut aufgehoben. Nun – ich hab natürlich das Talent geduldig und freundlich zu sein. So erhalte ich auch das Spiegelbild – eine sehr zuvorkommende freundliche Arzthelferin oder Arzthelfer. Und wenn sie erfahren, dass ich Concierge bin, ist das Gespräch oft eröffnet.

Bewerbung zur Arzthelferin/Arzthelfer Interview zur MFA Medizinischer FachangestellterTermin vereinbaren: +49 30 4548850 oder info@anthronuk.de

Aufgaben einer Arzthelferin/eines Arzthelfers sind umfangreich – das medizinische: Blutabnahme und Blutuntersuchung, Verabreichung von Medikamenten und Spritzen. Die „Betreuung“ des Arztes.

Dr-Johannes-Paul-Richter-AnthroNUK-Schilddruese-RFA-Nuklearmedizin-minimalinvasiv-Praxis-Arzt-Helfer-Helferin-Berlin-Story-Blog

Dr. med. Dipl.-Phys. Johannes-Paul Richter (Facharzt für Radiologie und Nuklearmedizin) bei einer Schilddrüsen-Diagnostik. Eine Arzthelferin unterstützt ihn und bereitet die Untersuchung vor. Spezialisiert auf die Minimalinvasive OP bei Schilddrüse

Das Erstellen von Abrechnungen, das Führen von Patientendokumentationen, das Ausstellen von Rezepten und die Terminabsprache mit uns Patienten.

Oft in den Stellenanzeigen zu lesen:

  • Organisationstalent
  • Teamfähigkeit
  • gute kommunikative Fähigkeiten und professioneller Umgang mit den Patienten
  • Empathie (Einfühlungsvermögen)
  • Selbstmanagement
  • Belastbarkeit
  • Verschwiegenheit und Loyalität
  • gewissenhaftes Arbeiten

Dr. med. Dipl.-Phys. Johannes-Paul Richter (Facharzt für Radiologie und Nuklearmedizin): „Strukturiert und Ordentlich – das ist unser Diagnostikzentrum in Berlin Wedding und wird auch von unseren Patienten erwartet. Wir durften unsere Eröffnung im „Paul-Gerhardt-Stift-Berlin“ feiern. Unser Ärzteteam hört es super gern. Es bereitet Freude in einem engagierten familiären Team dabei zu sein. Besitzen sie einen Röntgenschein – Seien sie herzlich willkommen.“

Dr. med. Christian Celebi-Hoffmann und Dr. med. Dipl.-Phys. Johannes-Paul Richter (Fachärzte für Radiologie und Nuklearmedizin) eröffneten mit ausgebildetem Team ein Zentrum für Nuklearmedizin (AnthroNUK). Ausgestattet mit neuesten modernsten Apparaten.

Bewerbung zur Arzthelferin/Arzthelfer Interview zur MFA Medizinischer FachangestellterTermin vereinbaren: +49 30 4548850 oder info@anthronuk.de