🙂 Datenschutzinformation - Ein herzliches Dankeschön für dein charmantes Empfehlen - Bei Verwendung werden Daten an Socials weitergegeben. Wenn du dieses nicht wünscht - Socials ausloggen. Zur Information unserer Partner betten wir Socials ein. Auch werden die Socials Daten empfangen wenn du unseren Blog liest. Siehe Datenschutz DSGVO [Werbung]

Entwicklung und Gestaltung. Tägliche Online-Meetings zu einzelnen Themenseiten des Unternehmens komsol®. Produkte und Dienstleistungen ausführlich besprochen, Texte erarbeitet und anschliessend korrigiert. Grundlagen-Seite erstellt innerhalb von 12 Wochen. Jeden Tag kommt ein Thema hinzu.

Eine Empfehlung führte zum ersten Gespräch. Ronny Lorenz, SALP Construction sprach mit komsol® Vorstand Toni Schonfelder über meine Arbeit in Berlin.

Blogger, Marketer und Gestalter. Ein erstes Whatsapp Meeting wurde im Oktober 2020 absolviert. Fakten und Wünsche wurden ausgetauscht. Vor allem sehr charmant – Toni ist Schwede und spricht mehrere Sprachen. Gibt klare Abweisung seiner Vorstellungen. Bringt seine jahrzehntelange Erfahrung aus der ganzen Welt mit in die Neugestaltung. 

deeseo entwickelt Deutsche Webseite international schwedisch Unternehmen Beton versiegeln ungiftig

Toni Schonfeld: „Nach jahrelangen Agentur-Screenings sowie Webdesigner-Gesprächen fanden wir mit Gerry einen Partner zur Umsetzung unserer Deutschen Webseite. Auch unser „skeptischer“ Administrator in Schweden ist von Gerry, seinen Empfehlungen und seiner Arbeit überzeugt worden.“

Die Arbeit mit Toni begann als „Test“. Können wir zusammenarbeiten? Nicht nur „technisch“ – schafft Gerry die visuelle Umsetzung der Inhalte. Eine „Erstzahlung“ für das Herantasten erfolgte. WordPress-Installation wurde auf dem schwedischen Server eingerichtet und die Arbeit begann.

Zu erwähnen: Schwedisches Unternehmen erteilt Auftrag von Unternehmenssitz in Spanien (Alicante) per Whatsapp. WordPress-Installation auf einem schwedischen Server. Erarbeitet in Berlin. Niederlassung im Schwarzwald/Deutschland. Wir kennen uns nicht persönlich. Das nenne ich mal eine digitale europäische Zusammenarbeit. Mein deeseo-Partner Enis unterstützte mich mit vielen Initialzündungen.

Erste Entwürfe wurden nach 48 Stunden besprochen. Verworfen und einzelne Punkte wurden übernommen. Jetzt fand das „menschliche“ herantasten. Während des Arbeitens konnten die Inhalte abgestimmt werden. Es war eine Herausforderung bei den einzelnen Webseiten jeden Landes. Wonach richten – was ist die Vorlage? Aus der .com, .eu und .es wurden Inhalte zusammengestellt. Auch die unterschiedlichen komsol®-Partnerunternehmen liefern gute Inhalte. 

Jetzt begann für mich eine Zeit des Lesens. Und ich arbeite mich gern auf neue Themen ein. Um zu schreiben muss Mann/Frau erst einmal lesen und verstehen. Stunden verbrachte ich auf den verschiedenen Seiten. Verschaffte mir einen Überblick und im Kopf eine Struktur. Gemeinsam mit Toni wurde es langsam zur Webseite für komsol® – Vorstellungen wurden umgesetzt.

Ich darf euch gern einmal „bisherige“ Webseiten zeigen. Diese waren vor Jahren mit Joomla erstellt und leisteten 10 Jahre gute Dienste. Heute sind 3 Jahre schon „Mittelalter“, 7 Jahre die „Antike“ und 10 Jahre sind die wundervollen „Dinosaurier-Zeiten“. Mit der neuen Webseite entstand aus den Grundlagen der ursprünglichen Seite eine Version im Zeitgeist.

Die neue Seite komsol® hat zur Aufgabe zB Ingenieure, Architekten und Verbands-Mitarbeiter mit Informationen über das Produkt zu versorgen. Hier prallen Interessen einer sehr trägen Branche auf ein neues Produkt für Deutschland. Das Produkt ist nicht neu. Seit 1964 auf dem internationalen Markt. Entwickelt in Norwegen zur dauerhaften Versiegelung des Betons bei Bohrinseln. Selbst die Herzstücke der Vattenfall-Atomkraftwerke, die Sicherheitsbehälter werden versiegelt. Solch ein starkes und ungiftiges Produkt gegenüber den Skeptikern und Chemie-Lobby in Deutschland zu platzieren artet zum Machtkampf aus. Veränderungen in der Baubranche bewirken – welch ein wundervoller Traum. Die CO2 Bilanzen verbessern. Bei jedem neu gegossenem „Stück Beton“.

deeseo entwickelt Deutsche Webseite international schwedisch Unternehmen komsol® Beton versiegeln ungiftig

Wir sind in Deutschland gelernte „Stöhner“ – alles was uns belastet. zB die Miete, die Pflege, die Instandhaltung, die Renovierung und die Sanierung – alles Kosten bei Immobilien und Bauwerken. Aber: Wir nutzen diese jeden Tag. Wir halten uns darin auf. Leben und arbeiten in den Häusern. Geniessen es sogar. Die Geselligkeit mit Freunden beim Essen, der Sport im Studio oder der Einkaufsbummel im Einkaufszentrum. Das gefällt uns. Wir geniessen es 24/7.

Es gibt keinen Grund zu stöhnen. Wir Leben Immobilien. Sollten wir die Macher, Investoren, Ingenieure und Architekten inklusive der Verbände nicht dazu drängen ökologisch zu bauen? Sich auf neue Produkte einzulassen? Trotz der vielen Vorschriften in Deutschland. Trotz der Haftung – bei nicht gewohnt eingesetzten Produkten.

Ich durfte lernen und staunen. Der Vorstand Toni gab mir während des Arbeitens an der Webseite soviel ökologisches und ungiftiges Input – das hält für Jahrzehnte.

Bin jeden Tag mit dem Bike unterwegs – auch bei Schnee und Wind. Möchte meine Kinder treffen – spielen und entdecken. Und so komme ich aufs Entdecken. Mit dem Fahrrad überfahre ich Brücken und Plätze. Viele mit Beton gegossen. Ist euch auch schon aufgefallen, dass gummiartige „Pampe“ auf dem Beton haftet? Zum grössten Teil aufgerissen und gebröckelt. Und das soll den Betonboden sicher schützen. Niemals, denke ich mir. Wenn ich es jetzt nicht besser wüsste – ich würde es neu entdecken wollen 🙂 Keine Chemie, welche in unserem Grundwasser landet und bei uns aus dem Wasserhahn fließt. Ich rate jedem einmal die Seite aufzurufen und unter der Kategorie Betonböden nachzulesen. 

Gebt mir einmal ein Feedback – Ist es verständlich beschrieben auf der neuen Seite komsol®? Beton versiegeln ohne Chemie? 100% ökologisch und ungiftig.

deeseo entwickelt Deutsche Webseite international schwedisch Unternehmen Beton versiegeln ungiftig ueber komsol®

Euer Concierge Gerry

PS: Lieber Toni, ich freu mich sehr über unser Kennenlernen. Eine tolle Arbeit für komsol®. Und ein herzliches Dankeschön an Ronny Lorenz für die charmante Empfehlung.