Deine Concierges bedanken sich herzlich für dein charmantes Empfehlen

EventConcierge Jannine Krüger zeigt die Geschichte des Festivals „Lollapalooza“. Perry Farrell und seine Band Jane’s Addiction feierten einfach ihren Abschied. Bunte Lutscher in der ganzen Welt und 2017/2018 zu Gast in Berlin.

Der Anfang

Am 18.Juli 1991 wurde das Lollapalooza von Perry Farrell ursprünglich als Abschiedstour seiner Band Jane’s Addiction ins Leben gerufen. Die Idee für den ungewöhnlichen Namen kam Perry Farrell, als er eine Folge der „Three Stooges“ sah. Er wusste sofort das ist der richtige Name. Lollapalooza! Perry Farrell entdeckte, dass der antiquierte Begriff sich auf ein ungewöhnliches Ereignis oder einen bunten Lutscher bezieht und das fand er sehr passend.

Perry und Marc Geiger fingen an, das Festival zusammenzustellen, das im Juli/ August 20 Tage lang Nordamerika bereisen sollte. Doch das erste Festival war fast so schnell vorbei wie es begann, dank der großen Hitze gab es Probleme mit der Technik sowie jede Menge Unstimmigkeiten unter den Teilnehmern und Bands sorgten fürs übrige.

Das Line-Up war genreübergreifend und so kamen Künstler wie Ice-T und die Nine Inch Nails zusammen. Auch nicht-musikalischen Auftritte, z.B. von Freak-Shows wie dem Jim Rose Circus oder Shaolin-Mönchen gab es auf dem Festival zu sehen.

Aller Anfang ist schwer …Vorläufiges Ende

Lollapalooza fand zunächst jährlich bis 1997 statt. Durch Unstimmigkeiten im Team sagte die William Morris Agency 1998 die Festivalreihe komplett ab. Bis 2003, fiel die Festivalreihe aus. Als Ursache wurde u. a. eine generelle Krise des Alternative Rock angesehen.

2003/2004

Der Wunsch das Festival im Jahr 2003 wieder erfolgreich zu machen scheiterte, da die Besucher vom Sponsoringkonzept abgeschreckt wurden und die Kartenpreise explodierten. Auch 2004 hatte man nicht aus diesem Fehler gelernt und so musste das Festival komplett abgesagt werden. Ein herber Rückschlag für die Veranstalter.

Zeit zum Umdenken – Erfolgreicher Neustart

2005 sollte alles anders werden. Ein geändertes Konzept und ein neues Management führten zum Erfolg.  Zwei- bzw. dreitägige Veranstaltung im Grant Park in Chicago folgten und wurden größer als je zuvor.

2015

Im Jahr 2015 fand das Lollapalooza erstmals in Europa statt und das in Berlin auf dem Tempelhofer Feld                   (ehemaligen Flughafen Tempelhof). Zu den Künstlern gehörten u.a.: Macklemore & Ryan Lewis, Deichkind, The Libertines, Bastille, Parov Stelar Band, Fatboy Slim, Dog Blood, Hot Chip, Chvrches, James Bay, Digitalism, Everything Everything, Glass Animals und viele mehr.

2016

Im September fand in Berlin im Treptower Park das geliebte Festival mit 140.000 Besuchern statt.Zu den Künstlern zählten u.a.: Radiohead, Kings of Leon, New Order, Paul Kalkbrenner, James Blake, The 1975, Bilderbuch, Aurora, Philipp Poisel, Milky Chance, Max Herre, Beginner, Alle Farben

2017

Das Mega Spektakel Lollapalooza Festival auf der „Galopprennbahn Hoppegarten“ bei Berlin.

Lineup u.a.: Foo Fighters, Mumford & Sons, The xx, Hardwell, Beatsteaks, Marteria, Cro, Marshmello, Two Door, London Grammar, Rudimental.

Wir waren live für Euch dabei zusammen mit 85.000 anderen Festivalbesuchern auf dem Lollapalooza. Bevor wir jedoch das Festival genießen konnten mussten wir feststellen, dass unsere lieben Verkehrsbetriebe und die Bahn der Herausforderung nicht gewachsen waren. Volle Sardinen-S-Bahn-Züge rollten langsam durch die Stadt und hielten nicht mehr an den Bahnsteigen an. Busse die einer Sardinenbüchse gleichten waren die Folge.

Wer endlich durstig auf dem Gelände ankam, wurde eventuell ein zweites Mal enttäuscht, den dort begann der Hindernislauf zum Bier. Erst stand man ewig an um an das kühle Blond zu kommen und voller Vorfreude erfährt man dann das man sich am Cashpoint einen Chip zur Bezahlung an den Ständen aufladen lassen muss. Vorher gibt es nichts. Gesagt getan … oder eben nicht, denn ein Stromausfall machte das Aufladen der Chips Anfangs sehr schwierig. Wer es dann doch geschafft hatte das eine oder andere Bier oder Kaltgetränk zu ergattern war sicherlich einige Zeit später auf der Suche nach den Toiletten. Auch hier fing man leider wieder an zu suchen. Obwohl man sagen muss, wer sie gefunden hat, hatte sicherlich auch nicht so lange angestanden wie vermutet.

Endlich mit Getränken versorgt wurden wir überrascht von einer sehr abwechslungsreichen gut aufgeteilten Festivalarea. Etwas weiter hinten auf dem Gelände gab es einen wunderbaren „Alice im Wunderland“ ähnlichen Kinderbereich. Überall gab es „Fressbuden“ und Getränkestände, hier war sicher für Jeden etwas dabei. Ein Riesenrad und viele Künstler und Tänzer bespaßten die Besucher.

Im sogenannten Grünen Kiez konnte man sich über Nachhaltigkeit und Umweltverbesserung informieren.

Ein weiteres kleines Highlight für die Damenwelt wird wohl die Fashionpalooza gewesen sein. – selbst eine neue Frisur war hier kein Problem und der Friseur steht`s ausgebucht ;o).

An der Perry’s Stage war ordentlich Stimmung und auch Roosevelt überzeugte auf der Main Stage II. Für die Beatsteaks war der Auftritt beim Lollapalooza ein gelungenes Heimspiel und auch Marteria heizte dem Publikum ordentlich ein. Zusammen mit Arnim Teutoburg-Weiß und Casper beweist er das Musik verbindet. Die Fans sind begeistert und feiern ihn nach der 90 minütigen Show. Zum Ausklang gab es noch etwas ruhigere Töne von Mumford & Sons, denen die Festivalbesucher auf der Wiese sitzend lauschten.

Unser Fazit: Abgesehen von den An- und Abreise  Problemen und der „tollen“ Bezahlmethode, war es ein wirklich super Festival mit ganz vielen tollen Künstlern, gutem Wetter und viel guter Laune für Groß und Klein. Wir finden es war fast perfekt, aber irgendwas ist ja immer ;o). Glückwunsch an die gelungene Veranstaltung. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Auszüge: Anne-Maries performing gut gefallen:

Special:

• Die Hotelkette Holiday Inn Express® testete das erste Festival-Hotelzimmer vor der Bühne.

• Kostenlose Trinkwasserstation

Comming soon ….2018 Lollapalooza  08. & 09. September 2018 • Olympiastadion & Olympiapark Berlin

Eure EventConcierge Jannine Krüger