Deine Concierges bedanken sich herzlich für dein charmantes Empfehlen

Tanz in den Mai in Berlin verbindet Traditionen. Jede Region Deutschlands feiert in eigenen Ritualen in die Mai-Nacht. Berliner sind tolerant und neugierig – so feiern sie seit Jahrhunderten alle kulturellen Ereignisse. Viel Vergnügen bei der Helene Fischer Double Show von Lena Berg – eine Schuhplattler-Show „Quer-Plattler“ und „Die Lausbuba“ (Oktoberfestband Vorprogramm Peter Wackel und Anna-Maria Zimmermann)

Die Hexen sind in der 1. Mai-Nacht los. In ganz Deutschland feiern wir mit den freien Hexen die Walpurgisnacht. Walburga war der Ort. Der Berg zum feiern.

Informationen: Hofbräu München Berlin Facebook  Hofbräu München Berlin Twitter Search  Hofbräu München Berlin Google+  Hofbräu München Berlin Youtube  Hofbräu München Berlin tripadvisor Hofbräu München Berlin foursquare oder direkt Reservieren +49 30 679665520  info@berlin-hofbraeu.de

Erlebnisbericht 2017 – so war die Maibock-Party im Hofbräu

Traditioneller Tanz in den Mai – Mit dem Mai-Bock-Anstich werden viele Traditionen in dieser Nacht vereint. Die Preussen feiern auch die Walpurgisnacht.

Bilder: Unser charmanter PhotoConcierge Jörg Unkel

In Bayern braute zum ersten Mal Elias Pichler den heutigen Maibock (Einbock). Ein „Bock“ durfte Anfang des 18. Jahrhunderts Probetrinken. Diese Aufgabe übernimmt heute der Finanzminister oder oberster Dienstherr. Vom Alkohol (7,5%) berauscht nahmen die Münchner das Starkbier an. Heute ist es „die Polit-Satire“ in Bayern und ein Fest zum Sommeranfang.

Starkbier hat auch eine weitere Geschichte. Die Fastenzeit – für Mönche im Mittelalter einen weiteren Grund sich mit Nährstoffen zu versorgen. Das Starkbier hatte viele wichtige Kalorien. Mit dem Mehr-Alkohol konnte man eigentlich ganz gut leben. Sie waren alle ganz gut im Training – für viele gab es kein sauberes Wasser zum trinken. Wein und Bier waren das Wasser des Mittelalters. 2-3 Liter Flüssigkeit rät der Arzt heute um fit zu bleiben. Im Mittelalter deckte der Mensch mit Wein und Bier seinen Tagesbedarf. Weib und Gesang kamen hinzu.

Feierliche Anlässliche verbunden mit Traditionen bringen uns heute viel Freude. Abspannen vom Business Trubel. Runter kommen. Bei Musik sowie ein oder zwei Bierchen abschalten.

Als junger Mann entdeckte ich das Oktoberfest. Vor 3 Jahrzehnten war das Fest schon angesagt aber in München als Fest überschaubar. Der Hyp enstand, als Traditionen immer wichtiger wurden. Vor fünf Jahren eröffnete das Hofbräu Berlin. De Macher brachten die Trachten-Tradition nach Berlin. Mitten rein.

Hier am Alexanderplatz im Hofbräu Berlin werden monatlich tolle Events mit Thema Trachten, Bier und gutes Essen angeboten. Bekannte Band´s aus dem Süden Deutschlands werden eingeladen. In Bayern, Baden Württemberg und bis nach Thüringen füllen sie ganze Hallen mit mehreren tausenden Fans.

Wie zB „Die Lausbuba“ – die Oktoberfestband spielte schon im Vorprogramm von Peter Wackel und Anna-Maria Zimmermann – hier eine Kostprobe.

Die „Quer-Plattler“ bringen uns den Schuhplattler nahe. Sie bringen die Show und zeigen den Fans und Gästen wie es funktioniert.

Schlager und Traditionen vereint mit einem grandiosen kulinarischen Verwöhnprogramm. Das Buffet ist reichlich gedeckt und bietet die Grundlage für das „Starkbier“ – der Mai-Bock kann kommen.